Implantologische Praxis Bonn, Guido Rogler
IMPLANTOLOGISCHE PRAXIS BONN Guido Rogler (MOM) Master of Oral Medicine
in Implantology - Zahnarzt

IMPLANTATE

Implantate stellen eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Zahnersatzverfahren wie Brücken oder Prothesen dar. Es können einzelne Zähne ersetzt, größere Abschnitte durch Implantat-Brücken versorgt oder Prothesen durch Implantate stabilisiert werden.

Grundsätzliches

Wenn Zähne aufgrund von Krankheiten oder Unfällen verloren gehen oder genetisch nicht angelegt sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu ersetzen. Herkömmliche Zahnersatzverfahren wie Brücken oder Prothesen haben den Nachteil, dass die verbliebenen Zähne beschliffen werden müssen. Auch der Abbau des Kieferknochens wird nicht aufgehalten, sondern eher beschleunigt.

Moderne Zahnimplantate stellen eine hervorragende Alternative dar. Es können einzelne Zähne ersetzt, größere Abschnitte durch Implantat-Brücken versorgt oder Prothesen durch Implantate stabilisiert werden. Dadurch werden sowohl ein natürliches Kaugefühl als auch eine ansprechende Ästhetik erreicht. Die verbliebenen Zähne werden geschont und der Kieferknochen bildet sich nicht zurück, sondern bleibt aufgrund der Beanspruchung durch das Implantat erhalten. Implantate sind seit Jahrzehnten erfolgreich im zahnmedizinischen Einsatz.

Zahnimplantate mit CEREC Unsere Praxis bietet als einzige in der Region
eine optimale, präzise und schonende Planung
Ihres Implantats.
» Informationen zu CEREC meets ORTHOPOS XG 3G

Grundlage jeder Implantat-Versorgung bilden künstliche Zahnwurzeln, die durch einen chirurgischen Eingriff im Kieferknochen verankert werden. Sie stellen sozusagen den “Pfeiler” für den Zahnersatz dar. Die künstlichen Zahnwurzeln sind speziell gefertigte Schrauben aus körperverträglichem Titan. Die Oberfläche ist so beschichtet, dass die Implantate während der nächsten 6 bis 12 Wochen fest im Knochen einheilen. Titan wird von allen Körpergeweben komplikationslos integriert, Allergiereaktionen sind bisher nicht bekannt.

Sobald das Implantat fest eingeheilt ist, wird die neue Zahnkrone auf dem Inplantat befestigt. Ihre neuen Implantate müssen sorgfältig gepflegt und regelmäßig gereinigt werden.

Anwendungsmöglichkeiten

Implantate sind als Zahnersatz für einzelne oder mehrere Zähne möglich:
1) Ersatz eines einzelnen Zahns
2) Ersatz mehrerer Zähne mit einer implantatgetragenen Brückenversorgung
3) Ersatz aller Zähne mit einer auf mehreren Implantaten verankerten, nicht herausnehmbaren Brücke

Prothese mit Implantaten

Implantate stabilisieren herausnehmbare Vollprothesen auf dem Kieferknochen und helfen, den Kieferknochen zu erhalten. Die Prothese lässt sich zur täglichen Reinigung problemlos entfernen und wieder einsetzen. Die Verankerungstechnik der Zahnimplantate erspart Ihnen lästige Begleiterscheinungen herkömmlicher herausnehmbarer Vollprothesen, wie zum Beispiel schmerzhafte Druckstellen oder die Notwendigkeit, Haftmittel zu verwenden. Sie sitzt beim Essen, Lachen und Sprechen fest im Mund.

1) Auf die Implantate wird ein Steg geschraubt, der als Halterung für die Prothese dient (Abbildung)
2) Wie Druckknöpfe befestigen die zwei implantatgetragenen Kugelanker die Prothese auf dem Kiefer (Abbildung)

Bei einer herkömmlichen Brücke müssen die verbleibenden Zähne beschliffen werden Titanschrauben dienen als künstliche Zahnwurzeln
Verankerung der Titanschraube im Kieferknochen Vorbohrung für das Implatat in den Knochen
Das Implantat dient als “Pfeiler” für die Implantatkrone Wie Druckknöpfe befestigen die zwei implantatgetragenen Kugelanker die Prothese auf dem Kiefer